PRESS

The orchestra under Koen Schoots reminds us what a sensational score Bernstein created

Daily Express, London

Schoots interpretiert lustvoll und extrem, aber auch mit inniger melodischer Wärme. 

Peter Uehling, Berliner Zeitung

So konsequent und zwingend hat man das selten gehört. Musiktheater at its best!

Frank Fechter, klassik.com

Das Orchester unter Koen Schoots ist der Puls der Aufführung. A must see!

Kai Luehrs-Kaiser, kulturradio

WEST SIDE STORY - KOMISCHE OPER BERLIN

KISS ME, KATE - KOMISCHE OPER BERLIN

SWEENEY TODD - KOMISCHE OPER BERLIN

Sondheim did not attend the performance. Pity, I can hardly think of a better interpretation of his music

Musical America, New York

Mitreißend dirigiert von Koen Schoots und nicht minder peppig gespielt vom Gürzenich Orchester

Bernhard Harthmann, General-Anzeiger Bonn

KISS ME, KATE - OPER KÖLN

Beste Musicalbegleitung mit Leichtigkeit und Swing sowie einer unglaublichen Präzision

Andreas Göbel, kulturradio

LOVE NEVER DIES - RONACHER WIEN

Mit grandioser Präzision und sensiblem Sinn für Stimmungen und Nuancen sind Schoots und sein Klangkörper Garanten für einen Hörgenuss, der für Bravo-Rufe und Standing Ovations sorgt. Zu Recht!

Björn Herrmann - musicalzentrale

THE PHANTOM OF THE OPERA - RONACHER WIEN

Schoots schwelgt in den Melodien Lloyd Webbers, nimmt das Orchester subtil zurück, wo es notwendig ist und lässt es brausen, wenn das dramatische Bühnengeschehen es erfordert. Eine großartige Leistung.

Björn Herrmann - musicalzentrale

EXCALIBUR - THEATER ST. GALLEN

Zu Recht ist Wildhorn beim Schlussapplaus stolz auf das Orchester des Theater St. Gallen unter der versierten Leitung von Koen Schoots. Mit viel Energie und Liebe zum Detail wurde die Orchestrierung umgesetzt.

Simone Jaccoud, musicalzentrale

LES MISÉRABLES - THEATER ST. GALLEN

Der absolute Höhepunkt der Inszenierung ist jedoch  die musikalische Umsetzung der Partitur von Claude-Michel Schönberg. Das Sinfonieorchester St. Gallen spielt unter der Leitung von Koen Schoots mit immensem Feingefühl, imposanter Fülle und absoluter Präzision. 

Gaby Meier-Felix, musicalzentrale